Klamotten

Klick auf das @ und schreib an Nordstadt-Schüler.de

WB-Kontakt_TR

Möchtest du gern bei DEM Chef arbeiten?

Chef - siffig 01a_400_H

Schmuddlig, fettige Haare um den Kopf gekleistert, Klamotten aus der Steinzeit, ausgelatschte Treter und strenger Geruch...

Wann möchtest du bei dem schnuckeligen Typ mit dem Job anfangen?

 

Gar nicht?!

 

Echt nicht ?!???!!!!

 

Na gut, dann muss hier also nicht erklärt werden, wieso auch du sauber, ordentlich und frühlingsfrisch zur Arbeit gehen solltest (... zur Schule und Berufsschule übrigens auch - denn nicht nur Chefs und Arbeitskollegen, sondern auch Mitschüler und Lehrer haben schließlich Augen und Nasen...)..

Aber Vorsicht! Ein paar Sachen gibt es zusätzlich zu beachten, und zwar nicht nur beim Vorstellungsgespräch, sondern grundsächlich im Berufsleben::

 

Das Zauberwort für das Auftreten im Beruf heißt: DEZENT.

“Dezent” bedeutet, dass man nichts übertreiben soll. Also bitte nicht zu sehr aufbrezeln und auch nicht in einer alles betäubenden Duftwolke rumlaufen.

Chef - proper 01a_300
Tussi_sexy_SO_nicht

DER wirkt zumindest schon etwas angenehmer, oder?

MÄDCHEN sollten insbesondere darauf achten, nicht die “Sexy”-Karte zu spielen.

Wenn du beim Vorstellungsgespräch so aufläufst wie die Dame links, wundere dich bitte nicht über respektlose Blicke, dumme Sprüche und noch schlimmere Belästigungen. Die kriegst du dann nämlich garantiert.

  • (Es soll ja sogar Mädchen geben, die dämlich genug sind, solche Reaktionen auf ihre Aussehen als Anerkennung zu betrachten. Ist es aber nicht - im Gegenteil. Gut, dass DU nicht so blöd bist!)

Ach ja, und den Job bzw. die Praktikumsstelle kriegst du dann bei einer ernst zu nehmenden Firma auch nicht. Und bei den anderen solltest du vorsichtig sein...

“Sexy” mag ja in die Disco passen, hat aber im normalen Arbeitsleben nichts zu suchen. Selbst in schicken Klamottenläden solltest du hier nichts übertreiben.

Denn du möchtest bestimmt nicht, dass Chef und Kollegen anfangen sich zu fragen, ob du dich vielleicht verlaufen hast - du weißt schon: von der Straße hinter dem bekannten Dortmunder Baumarkt ...

Sei auch vorsichtig damit, was du im Internet über dich verbreitest. Sonst geht’s dir wie der Sexy-Tänzerin, die Polizistin werden wollte...

Auch JUNGEN sollten bedenken, dass der Street Style, mit dem man(n) bei den Mädels so gut ankommt, im Betrieb nicht unbedingt gern gesehen wird.

Gerade dort, wo Publikumsverkehr herrscht, wollen Chefs gern Leute, die nicht allzu sehr aus dem Rahmen fallen.

 

Ein Schüler unserer Schule hat vor einiger Zeit wegen seiner Aufmachung (Skater-Klamotten, hochgegelte Haare usw.) einen Praktikumsplatz, der ihm eigentlich schon telefonisch zugesagt war, NICHT bekommen, als der Chef ihn gesehen hat ...

... das ist leider kein schlechter Witz, sondern tatsächlich so passiert.

Die Tussi von nebenan v2

Vermeide solche Pannen, indem du zur Vorstellung (und auch später bei der Arbeit) etwas unauffälligere Kleidung anziehst, und auch deine Haare nicht allzu sehr “aufbrezelst”

[Infos für Dich!] [Überblick] [Praktikum] [Anforderungen] [Bewerbung] [Schreiben] [Lebenslauf] [Programm] [Gespräch] [Klamotten] [VORSICHT!] [Berufswahl] [Mädchen] [WebLinks] [Impressum]