Schreiben

Leider gibt es für Bewerbungsschreiben keine “Patentrezepte”, d.h. man kann nicht einfach einen Mustertext nehmen, ein paar Änderungen vornehmen und fertig ist die tolle Bewerbung.

Regel Nr. 1:

Die Bewerbung muss genau zu der Firma und dem gewünschten Beruf bzw. Ausbildungsberuf passen. Du kannst in der Bewerbung um eine Lehrstelle als Friseur/in nicht dasselbe schreiben wie in einer Bewerbung als Tischler-Azubi.

 

Regel Nr. 2:

BeWERBUNG ist tatsächlich WERBUNG - und zwar für ein “Produkt”, das nur du zu bieten hast: dich selber. Ziel dieser Eigenwerbung ist es, den zukünftigen Lehrherrn oder Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass DU die am besten geeignete Person für die gewünschte Stelle bist. Mach der Firma klar, warum sie gerade DICH nehmen soll.

 

Regel Nr. 3:

Das Bewerbungsschreiben muss sauber, ordentlich und ohne Knicke sein. Rechtschreibfehler machen auch einen extrem schlechten Eindruck. Benutze die Rechtschreibprüfung deiner Textverarbeitung. Und lass zum Schluss lieber noch jemanden, der sich auskennt, die Sache ansehen, wenn du selber nicht zu den absoluten Stars der Rechtschreib-Szene gehörst. Sicher ist sicher.

Klick auf das @ und schreib an Nordstadt-Schüler.de

WB-Kontakt_TR
[Infos für Dich!] [Überblick] [Praktikum] [Anforderungen] [Bewerbung] [Schreiben] [Lebenslauf] [Programm] [Gespräch] [Klamotten] [VORSICHT!] [Berufswahl] [Mädchen] [WebLinks] [Impressum]